Menu

Beschaffung total digital

E-Procurement mit 3E-LOOK

Prozesse in der Beschaffung lassen sich heute schon standardmäßig digitalisieren. Voraussetzung ist freilich, dass die Geschäftspartner die Datenstandards ebenfalls unterstützen. Welchen Beitrag leistet die Materialwirtschaft zur Digitalisierung?

Bedarfe, Bestellvorschläge, Bestellung

Bevor die Bestellung überhaupt erzeugt werden kann, muss einiges passieren: In 3E-LOOK kommen die Auftragsdaten in die Materialwirtschaft mit Wunschliefertermin, der Materialbedarf wird ermittelt (Auftragsstückliste) und auf Verfügbarkeit geprüft. Die Stangenoptimierung sorgt dafür, dass bereits beim Einkauf Reststücke berücksichtigt werden. Aus den ermittelten Bedarfen werden Bestellvorschläge generiert und Bestellungen erzeugt. Natürlich sind genauso manuelle Bestellungen im Lager durch Scannen des Barcodes möglich.

Belegaustausch läuft vollständig elektronisch

So weit so gut. Streng genommen beginnt jedoch die Digitalisierung der Beschaffungskette mit der elektronisch erzeugten Bestellung. Diese wird per Knopfdruck an den FTP-Server des Lieferanten übermittelt.  Zurück kommt zunächst die digitale Bestellbestätigung. Der gesamte Belegaustausch erfolgt elektronisch.

Mit Ampelfunktionen schneller Abweichungen erkennen

Gibt es Abweichungen? Falls nein, läuft alles ohne weiteren Eingriff. Falls ja, erkennt der Anwender dies sofort dank der grafischen Ampelfunktion (siehe Bilder rechts). Der Anwender kann eingreifen bis hin zur Übernahme in die Stammdaten. Dies kommt zum Zuge etwa bei abweichenden Preisen oder Artikelbezeichnungen Artikelinformationen.

3E-LOOK nutzt OpenTRANS

Der Datenaustausch nutzt bestimmte Standards, auf die sich die Industrie geeinigt hat (in diesem Fall OpenTRANS, siehe auch Schaubild unten). Die Übermittlung weiterer digitaler Belege (Lieferschein und Rechnung) erfolgt ebenso per OpenTRANS. Welche Partner diesen Standard bereits nutzen, erfahren Sie hier.

Wie digital ist Ihr Beschaffungsprozess?

Durch den Einsatz der Materialwirtschaft erreichen Sie schnell einen höheren Digitalisierungsgrad. Das System schafft die besten Voraussetzungen für Just-in-time-Lieferungen und optimierte Lagerhaltung. Der gesamte Beschaffungsprozess ist sicher und vollständig digitalisiert. Alle Transaktionen sind transparent und bleiben nachvollziehbar.